Das Angebot betrifft einen Behälter zum Transport oder zur Lagerung von Flüssigkeiten oder Granulaten mit mehreren voneinander isolierten Kammern.

 

Hintergrund

Bei der Handhabung von Flüssigkeiten oder Granulaten besteht der Bedarf nach Lösungen, die Verpack­ungs­einheiten gleicher oder unterschiedlicher Art in Gebinden zusammenfassen. Beispiele hierzu gibt es u. a. bei festen Nahrungsmitteln, Getränken, Mehrkomponenten-Lacken und Pharmazeutika. Bislang werden solchen Gebinde durch zusätzliche Umverpackungen gebildet oder es werden aufwendig herzustellenden Mehrkammerbehälter genutzt.

Bei den Verbrauchern besteht ein höherer Bedarf an kleineren Verpackungseinheiten bei dem gleichzeitigen Wunsch, die Umwelt zu schonen sowie den Frischeschutz zu gewähren.

Auch bei Prozessbehältern sollen Stoffe bspw. Flüssigkeiten in Einheiten zusammengefasst werden. Bei den dafür vorgesehenen Mehrkammerbehältern ist hier neben dem Platzbedarf die (thermische) Isolierung der Kammern und der Umgang mit Prozesswärme von großer Bedeutung.

      Abbildung: Mehrkammerbehälter mit drei Teilbehältern und isolierendem Luftspalt (Draufsicht)

 

Problembeschreibung

Laut des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit ist die Verschwendung von Lebensmitteln ein großes ethisches Problem und belastend für Umwelt: „Etwa ein Drittel aller weltweit erzeugten Lebensmittel wird nicht verzehrt“. Genauso wie bei Lebensmitteln gelangen auch Medikamente und Kosmetika nicht nur in Mülltonnen, sondern auch in Flüssen und Seen und belasten die Umwelt sowie die Wirtschaft. 

Das Trinkverhalten der Menschen wird u.a. durch die Art der Verpackung beeinflusst. Es macht einen Unterschied, ob ein Getränk oder ein Medikament in einen einzigen großen Behälter verpackt ist oder die gleiche Menge in kleineren Einheiten aus einem Mehrkammerbehälter mit jeweils unversehrt verschlossenen Einzelkammern entnommen werden kann.  Das Fehlen einer einfachen Lösung, mit der die Frische von kleinen Lebensmittelmengen geschützt wird und mit der auch unterschiedliche Lebensmittel oder Getränke in einem Behälter zusammengefasst werden können, führt zu unhygienischer Ernährung, zur Verschwendung von Lebensmitteln, zum schlechten Trinkverhalten und somit zu einer Belastung von  Gesundheit und Umwelt.
 

Lösung

Mit dem neuartigen Mehrkammerbehälter lassen sich Flüssigkeiten oder Granulate in einem kompakten, einfach herstellbaren und handhabbaren Gefäß zusammenfassen.

Mit dem zentralen Verbindungselement ist es möglich, wenige oder eine große Anzahl von Teilbehältern in einer kompakten Einheit und einem einheitlichen Design zusammenzufassen.

Durch den konstruktionsbedingten Luftspalt sind die Teilbehälter thermisch voneinander isoliert. Die Luftspalte bieten außerdem die Funktion eines Wärmetauschers, z. B. um Wärme aus den Behältern abzuführen oder gezielt einzubringen.    

Die Teilbehälter sind in ihrem Aufbau identisch und aufgrund ihrer einfachen Geometrie leicht aus einer Vielzahl von Materialien herstellbar und einfach zu befüllen. Sie sind entweder einzeln verschließbar oder lassen sich über einen gemeinsamen Verschluss in ihrer Gesamtheit verschließen.

Hinsichtlich Behältergeometrie, Verbindungselement und Verschluss stehen zahlreiche Varianten für den individuellen Kundenbedarf zur Verfügung.

 

Vorteile

  • Der Behälter ist einfach und materialsparend mit gängigen Produktionsverfahren herstellbar.
  • Flüssigkeiten oder Granulate werden platzsparend und kompakt zu leicht handhabbaren Einheiten zusammengefasst.
  • Der Behälter ermöglicht kleinere, hygienische Verpackungseinheiten bei optimaler Material­einsparung und unterstützt nachhaltiges und ökologisches Handeln.
  • Die thermische Isolierung erlaubt die Lagerung von Stoffen mit unterschiedlichen Temperatur­bereichen. Zudem erlaubt die Konstruktion eine schnellere Kühlung oder Erwärmung des Behälters von außen.
  • Verringert der Anzahl weggeworfener PET-Behälter in der Natur um ⅔ bei Verwendung eines Dreikammerbehälters oder um ¾ bei einem Vierkammerbehälter (in pfandfreien Staaten)

  

Anwendungsbereiche

Industriebranchen: Anlagenbau, Behälterbau, Haushalt, Lebensmittel, Getränke, Pharma, Medizin, Petrochemie, Energie/Kraftwerk

 

Angebot

Wir bieten Anwendern und Anbietern von Behältern Lizenzen/Nutzungsrechte sowie Entwicklungsdienstleistungen zur Anpassung des Mehrkammerbehälters an den individuellen Bedarf.

 

 

Patentsituation:

DE 102017006857

International PCT/EP2018/065119  

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Entwicklungsstand:

Early Prototype

Telefon:

+49 53138942990 

+49 15732937916

Kontaktdaten

Celestin Fayet

Bleibtreuweg 1,

38106 Braunschweig